Route: Neckarweg - von Heidelberg nach Mannheim (Germany)

Submitted by norm77an on Mon, 11/29/2021 - 04:22am
Location
Germany
Distance
34.3 km
Vertical Gain
60 m
Description

Der Neckarweg ist ein Fernwanderweg des Schwäbischen Albvereins und des Odenwaldklubs, der an den Lauf des Neckars angelehnt ist.

Der Wanderweg beginnt am weltberühmten Schloß Heidelberg. Wir biegen nach links ab, laufen am Neckarufer entlang und kommen in den Stadtteil Neuenheim. Wir bleiben am Neckar, gehen vorbei am Zoo und an der Jugendherberge. Unser Wanderweg geht direkt am Neckarkanal entlang und links und rechts unseres Weges säumen Bäume und Sträucher unseren Weg. Dann wird die vielbefahrene Autobahn 5 unterquert. Anschließend wandern wir an der Siedlung Schwalbennest vorbei und am anderen Ufer erkennen wir Edingen-Neckarhausen, wo eine Neckarfähre hinführt. Gleich darauf erreichen wir Ladenburg und das Wahrzeichen der Stadt, den weithin sichtbaren Wasserturm am Benzpark. Mit den Bahngleisen setzen wir zu Fuß ans andere Neckarufer bei Neckarhausen über und wandern gemütlich auf dem Neckardamm entlang nach Mannheim–Seckenheim. Kurz vor dem Etappenende können wir am Naturschutzgebiet “Neckarhalden“ zahlreiche Vögel beaobachten. An der modernen Neckarbrücke beenden wir unsere erste Etappe auf dem Neckarweg.

Wir starten die zweite Etappe an der Neckarbrücke zwischen Ilvesheim und Seckenheim und wandern gemütlich immer in Sichtweite unseres Flußes entlang. Wir kommen dem markanten Fernsehturm immer näher und der vielbefahrene Asphaltweg führt uns an den Gleisen der Straßenbahn und an Hecken und Bäumen vorbei nach Neuostheim. Wer möchte kann auf einen Gras- oder Schotterweg in den Neckarauen entlang laufen, aber nach dem Fernsehturm sollten wir uns wieder zur Markierung begeben. Als Nächstes erreichen wir den Luisenpark mit seinen vielen Freizeiteinrichtungen. Bei der Kurpfalzbrücke wechseln wir wieder die Neckarseite zum Stadtteil Neckarstadt und stoßen gleich darauf auf den Rheinauenweg, der die Wanderer von Mainz über Mannheim nach Karlsruhe führt. Beide Wege führen über die Friesenheimer Insel. Die von Rhein, Altrhein und Neckar umschlossene Insel entstand im Rahmen der Rheinbegradigung. Der westliche, noch unbebaute Teil der Friesenheimer Insel mit einer Größe von etwa 1,29 km² wurde 1979 zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Schutzzweck ist insbesondere die schmale Aue zwischen Neckarmündung und nördlicher Altrheinmündung in ihrem noch relativ naturnahen Erscheinungsbild zu erhalten. Der restliche Teil der Insel wird stark durch die Industrie genutzt. Der Neckarweg ist nun an der unspektakulären Mündung in den Rhein beendet.

 

Quelle: https://www.odenwaldklub.de/wp-content/uploads/2021/05/Wegbeschreibung-HW60-Neckarweg.pdf

GPS Track
HW60.gpx39.64 KB

Comments

Die Route darf natürlich an der Fähre beendet werden, es muss nicht mit ihr auf die andere Seite gefahren werden. Die Strecke verkürzt sich hierdurch um etwa anderthalb Kilometer.